Sky So High

Die beste Kreditkarte für Backpacker und Reisende!

kreditkarte

Wenn du dich bereits mit dem Thema Kreditkarte beschäftigt hast, ist diese Empfehlung jetzt bestimmt nichts Neues für dich: Die beste Kreditkarte für Backpacker und Reisende ist defenitiv die der DKB!

dkbk

Heutzutage ist es ohnehin fast unmöglich, ohne Kreditkarte zu überleben, aber vor allem für die Reisenden unter uns ist sie wirklich überlebenswichtig! Bevor ich das Backpacking begonnen habe, stand ich daher vor der Frage, welche Kreditkarte ich mir denn jetzt holen soll. Das Angebot war einfach riesig. Jede einzelne Bank wirbt mit mega Konditionen und versucht dich zum Vertragsabschluss zu bringen, logisch. Das hat es aber für mich nicht unbedingt einfacher gemacht.. daher begann ich zu recherchieren!

Die Anforderungen an eine Kreditkarte allgemein:

#1 (wie so oft): Möglichst günstig, oder am besten gleich kostenlos! Das schränkte die möglichen Anbieter schon mal deutlich ein ..

#2: Sicherheit! Klar, was bringt dir eine kostenlose Bank, wenn dein Geld dort nicht sicher ist?

#3: 24h Support! Bei Verlust oder Diebstahl möchte ich meine Kreditkarte einfach schnellstmöglich sperren lassen können. Und das rund um die Uhr, von jedem möglichen Ort der Welt aus!

#4: Weltweit kostenlos Bargeld abheben!

#5: Keine versteckten Kosten!

#6: Gute Zinsen!

Okay, ganz schön hohe Ansprüche. Nach dem Lesen einiger Blogs und dem endlosen vergleichen der AGBs und der Suche nach versteckten Kosten, blieb dann nur die DKB Bank übrig!

Das bietet dir die Kreditkarte der DKB:

#1: Das beste vorab: Sie ist einfach komplett kostenlos! Keinen Mindestgeldeingang, keine Kontoführungsgebühr, keine Eröffnungsgebühr, keine Bearbeitungsgebühr, einfach nichts!

#2: Dein Geld ist dort wirklich sicher. Die DKB selbst wirbt damit:

„Ihre Sicherheit steht bei uns an erster Stelle. Deshalb garantieren wir Ihnen, alle nicht vorsätzlich verursachten Schäden zu ersetzen, die Ihnen bei der Nutzung des iTAN-Verfahrens mit Ihrem DKB-Cash entstanden sind.

Dazu müssen Sie bei Missbrauch oder Verdacht Folgendes tun:

  1.  Internet-Banking-Zugang schnellstmöglich sperren.
    Rufnummer: 030 120 300 00
  2.  Strafanzeige erstatten“

#3: Die DKB hat eine kostenlose Notrufnummer (030 120 300 00), die weltweit zu jederzeit angerufen werden kann. Aber auch für jegliche weitere Fragen kannst du dort jederzeit anrufen, und wirst dann unter Umständen weiterverbunden.

#4: Yeah, das ist wohl das coolste an der Karte: Du kommst in einem neuen Land an, gehst noch direkt am Flughafen zum Geldautomaten und der spuckt dir die Landeswährung komplett kostenfrei zu einem sehr guten Wechselkurs aus! Das bedeutet, du sparst dir Traveller-Checks, musst keine überteurte Wechselstube suchen oder sonst was. Sehr sehr praktisch!

#5: Ich konnte es am Anfang nicht so ganz glauben, aber es gibt tatsächlich keine versteckten Kosten! Das einzige, das überhaupt etwas kostet, ist das bargeldlose Bezahlen, außerhalb der EU. Die Gebühr dafür beträgt dann 1,75%. Allerdings sollte das kaum vorkommen, da du ja überall kostenlos Bardgeld abheben kannst, und dann einfach direkt in Cash bezahlst.

#6: Na ja, „gute“ Zinsen findet man bei keiner Kreditkarte. Hier bekommt man aber immerhin 0,9% p.a., was im pv-pk-visa-cardVergleich zu anderen Banken wirklich in Ordnung ist. Auch wenn es allgemein nicht viel ist, sind es trotzdem ein paar Euro, die mir jeden Monat gutgeschrieben werden.

 

So funktioniert die Konto- eröffnung und -führung bei der DKB:

Das ganze Programm dort nennt sich DKB-Cash. Es beinhaltet ein Giro- und ein Visa Konto. Nach Kontoeröffnung bekommst du 2 Konten, die miteinander verknüpft sind. Daher bekommst du auch 2 Karten und 2 Pins, jeweils für Giro- und Kreditkarte.

Der Kreditkartenrahmen liegt am Anfang bei 500€. Das bedeutet, wenn du dir 1.000€ auf dein Kreditkartenkonto einzahlst, kannst du damit bis zu 1.500€ bezahlen. Dieser Rahmen kann aber später erweitert werden. Am 22. jeden Monats ist immer die Kreditkartenabrechnung. Sollte das Guthaben deiner Kreditkarte zu diesem Zeitpunkt im Minus sein, wird der Betrag automatisch mit deinem DKB Girokonto verrechnet. Ist auch dort kein Geld drauf, musst du einen teuren Dispokredit bezahlen.. also: achte immer auf ausreichen Guthaben!

Du kannst dein Geld beliebig oft von Giro zu Kreditkartenkonto und umgekehrt hin und her überweisen. Aber warum sollte man das überhaupt machen? Ganz einfach:

>> Liegt dein Geld auf dem Kreditkartenkonto, bekommst du darauf 0,9% Zinsen. Auf dem Girokonto hingegen sind es nur 0,1%! Außerdem ist der Kreditkartenrahmen, also wie weit du ins Minus gehen kannst, unwichtig, da du ohnehin dein ganzes Geld als Guthaben auf der Kreditkarte hast.

Allerdings ist es gefährlich das zu tun, denn: Findet/Klaut jemand deine Kreditkarte, kann er den ganzen Betrag sofort Cash abheben bzw. irgendetwas davon kaufen, und alles ist weg! Liegt es allerdings auf dem Girokonto, müsste man erst mal den richtigen Tan herausfinden, was so gut wie unmöglich ist.

Hier findest du alle weiteren Informationen: DKB-Cash Konto

Mein Fazit:

Ich benutze die Kreditkarte der DKB jetzt schon seit fast 2 Jahren. Ich war damit schon quer in Europa unterwegs, und habe sie dabei auf allen Reisen, fast täglich, genutzt. Und das ohne jegliche Probleme! Auch hier in Australien funktioniert sie super. Fast jeder deutsche Backpacker, den ich hier kennengelernt habe, benutzt sie ebenfalls.

Leider musste ich den Support schon oft anrufen. Zum Glück wurde mir aber immer schnell und kompetent geholfen. Erst vor kurzen wollte ich 200$ bei einem australischen ATM abheben, doch das Geld kam einfach nicht heraus. Ein kurzer Anruf an den Support, und schon setzte sich die DKB mit der zuständigen australischen Bank in Verbindung, und ich bekomme nun mein Geld wieder gutgeschrieben. So muss das sein!

Ich kann die DKB wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen. Du hast noch keine Kreditkarte oder möchtest eine weitere, kostenlose Kreditkarte als Backup haben?

>> Hier gehts direkt zur Beantragung der DKB Kreditkarte.

Was sind deine Erfahrung mit der DKB? Gibt es andere Kreditkartenanbieter, die du empfehlen kannst? Oder hast du noch Fragen dazu? Ab damit in die Kommentare!

Wer schreibt hier?

Hi, ich bin Alex! Reisen war schon immer meine Leidenschaft. Nach vielen Trips quer durch Europa und knapp einem Jahr in Australien, bin ich jetzt erst mal wieder in Deutschland gestrandet. Da mich allerdings der "Travelbug" gebissen hat, geht das Reisen natürlich weiter! Hier findest du Erfahrungen aus erster Hand, hilfreiche Tipps und Empfehlungen. Enjoy!

2 Comments

  1. Thomas 13. Januar 2015 at 13:37

    Ich habe mich vor einiger Zeit auch für die DKB Karte entschieden, vor allen Dingen weil ich auch öfters im Ausland unterwegs bin und ich muss sagen, ich bin bislang super zufrieden damit. Für mich habe ich defintiv die richtige Wahl getroffen.

  2. Jannis 14. Januar 2015 at 23:51

    Hey,
    ich habe selbst vor einem Monat zur DKB gewechselt und war seitdem in den Niederlanden und Großbritannien. Das Geld-abheben ist ohne Gebühren berücksichtigen zu müssen echt entspannt.
    Im Herbst geht es nach Nepal. Dort wird sich die Karte erst recht auszahlen!

    Liebe Grüße
    Jannis

Schreibe einen Kommentar!

Gefällt dir mein Blog? Dann lass uns in Kontakt bleiben!